Orte & Preise | Studio 3 | Impressum
vom 1. bis 6. Oktober 2013
Die Schwestern

die_schwestern
die_schwestern
Sigrid Smejkal & Manfred Hoschek | Österreich 2009 | digital, dt. UT, 92 Min.

Als an Ostern 1979 drei bärtige Männer in Nonnenkostümen beschlossen, einen „Orden“ zu gründen, um sich für die Belange der schwul-lesbischen und Trans-Gemeinschaft San Franciscos einzusetzen, konnte niemand ahnen, wie viele Ableger in der ganzen Welt dazukommen würden. Nach wie vor ist es das erklärte Ziel, universelles Glück, spirituelle Erleuchtung, Toleranz und AIDS-Aufklärung in die Welt zu tragen – so sichtbar wie irgend möglich. Die Schwestern der perpetuellen Indulgenz treten bei allen denkbaren Gelegenheiten in Erscheinung. Obwohl Frauen nicht ausgeschlossen werden, sind es immer noch vorwiegend Männer, die sich grell geschminkt in ordenstypisch bunten, auffälligen Nonnenkostümen in der Öffentlichkeit zeigen. Mal sammeln sie Spendengelder für AIDS-Kranke, erinnern an das HI-Virus oder sind als Ordnungshüterinnen unterwegs und kontrollieren das Outfit von Partybesuchern.

Anlässlich des 30. Geburtstags dieses unorthodoxen Ordens erzählen die beiden Filmemacher Manfred Hoschek und Sigrid Smejkal nicht nur die Entstehungsgeschichte der „Schwestern“, sondern zeigen auch, mit welchen Problemen und Widerständen die Nonnen zu kämpfen haben, nicht nur von katholischer und öffentlicher Seite, sondern auch in ihrem privaten Umfeld. Mit ihrer Kamera begleiten sie Nonnen aus San Francisco, Montevideo und Berlin. Eine bunte Jubiläums-Dokumentation mit ebenso hohem Informations- wie Unterhaltungswert.