Orte & Preise | Studio 3 | Impressum
vom 30. September bis 5. Oktober 2013
Paris was a Woman

paris_was_a_woman
paris_was_a_woman
paris_was_a_woman
Greta Schiller, GB/USA/BRD 1995, 16mm, OF, 75 Min.
Greta Schiller und Andrea Weiss verdanken wir herausragende lesbisch-schwule Geschichtsdokumentationen (u.a. BEVORE STONEWALL). PARIS WAS A WOMAN war 1996 auf den Filmtagen zu sehen.

Es ist das reich illustrierte Gruppenportrait der einzigartigen Frauengemeinschaft, die als “Frauen von der Left Bank” bekannt geworden sind: Lesben wie Gertrude Stein, Alice B. Toklas, Djuna Barnes, Gisèle Freund, Janet Flanner, Adrienne Monnier und Sylvia Beach – ein berühmter Namen jagt den nächsten. Eine Fülle von bis dahin unveröffentlichtem Material bieten zusammen mit Andrea Weiss’ und Greta Schillers lebendiger Erzählweise einen fesselnden und intimen Einblick in ein außergewöhnliches Netzwerk von Frauen. Für sie entsprach das Paris der 20er bis 40er Jahre weder dem Klischee der phantastischen cocotte noch der idealisierten Muse, sondern es war vielmehr eine faszinierende und kluge Frau.

Das dem Film zugrunde liegende Buch „Andrea Weiss: Paris war eine Frau. Die Frauen von der Left Bank. 1996“ ist in der Edition Ebersbach erschienen.