Orte & Preise | Studio 3 | Impressum
vom 30. September bis 5. Oktober 2013
Kurzfilme

Es waren schon eine Menge Leute, die im Lauf von zwei Jahrzehnten die Filmtage geprägt haben! Zum Jubiläum haben fünf Ehemalige, die schon bei der Gründung dabei waren und/oder über längere Zeit mitgearbeitet haben, ein ganz persönliches Kurzfilm-Programm ausgewählt. Sie werden die Filme im Kino vorstellen und an die Anfänge in den 1990er Jahren erinnern. Einer Zeit vor Internet, E-Mail-Kommunikation und massenhaften Sichtungs-DVDs, was gerade die Auswahl der Kurzfilme mitunter zu einem echten Abenteuer machte. Und von Abenteuern der ganz unterschiedlichsten Art handeln dann auch die Kurzfilme. Doch davon können die „Filmtage-SeniorInnen“ am besten selbst erzählen.
¿Con qué la lavaré?
¿Con qué la lavaré?
¿Con qué la lavaré?
¿Con qué la lavaré?
María Trénor, Spanien 2003; span. mit engl. UT, BetaSP, 11 Min.
Ein Lied aus dem 16. Jahrhundert, das die Leiden lediger Frauen beklagt, begleitet uns und den Callboy. Hier wird es zum Klagelied an die schwule Szene. Kurzfilm-Teddy 2004 für das Zusammenspiel der animierten Bilder mit der wunderschönen Musik.
1000 Ameisen
1000 Ameisen
1000 Ameisen
Kerstin Ahlrichs, D 1998, 10´, 16mm
Ein kleines Dorf auf dem Land. Lilly liebt Claudia aus der Klasse unter ihr. Claudia hingegen steht auf Alf, Lillys älteren Bruder, mit dem Lilly nur Ärger hat. Gründe genug für Komplikationen und Enttäuschungen.
1977
1977
1977
Peque Varela|Großbritannien 2007|BetaSP, 8 Min.
Das „Spiel des Lebens“ ist manchmal ganz schön real. Wenn Du an der Kirche vorbeikommst, dann wird gefälligst auch geheiratet. – Intelligente Animation über gesellschaftliche Erwartungen, die sich selten mit dem eigenen „Bauchgefühl“ decken.
3R: Identity Behind The Mirror
3R: Identity Behind The Mirror
Lina Tan, Julian Jeyaseela, Malaysia 2003, VHS, engl. UT, 20 Min.
Die Fernsehsendung "3R" ("Respect, Relax, Respond") ist ein poppiges Format für junge malaysische Mädchen. Es gibt bunte Bilder, viel Musik und drei Moderatorinnen, die ihren Zuschauerinnen das Erwachsenwerden erklären. Wie das ist, wenn Mädchen sich zu anderen Mädchen hingezogen fühlen, sollte Thema der Sendung "Identity behind the mirror" sein - wenn nicht die Zensur-behörde eingeschritten wäre.
Wir zeigen die verbotene Folge, die nie ausgestrahlt werden durfte. Im Abspann folgt die Begründung der Behörden, für westliche Augen kaum zu glauben.
510 Meter über dem Meer
510 Meter über dem Meer
510 Meter über dem Meer
Kerstin Polte | Schweiz 2008 | 35mm | 17 Min.
Den Willkommensgruß, man befinde sich nun „510 Meter über dem Meer“, den gibt es wirklich in Bern-Belp. Aber nachts, wenn der letzte Flieger weg und der Taxifahrer betrunken ist, dann verschwimmen Realität und Traum auf dem kleinsten Flughafen der Welt.
7 Deadly Kisses
7 Deadly Kisses
7 Deadly Kisses
7 Deadly Kisses
Sammaria Simanjuntak|Indonesien 2011|Digital, engl. OF, 4 Min.
Vom Fisch-Kuss zum Drachen-Kuss: Zwei männliche Praktikanten zeigen bereitwillig aufklärerisch die ersten sieben Todesküsse für jede Beziehung.
A Different War (Milhama A`Heret)
A Different War (Milhama A`Heret)
A Different War (Milhama A`Heret)
Nadav Gal, Israel 2003, 16mm, engl. UT, 15 Min.
Im Schultheater soll der 10-jährige Nuni die Hauptrolle des König David spielen. Viel lieber wäre er jedoch eine der Prinzessinnen. Weit mehr als ein Aufruf, Geschlechterrollen zu hinterfragen.
A Heap of Trouble
A Heap of Trouble
Steve Sullivan, Großbritannien 2000, 35 mm, OF, 4 Min.
Eine Kleinstadt sieht gewaltige Probleme auf sich zukommen.
A Woman Reported
A Woman Reported
Chris J. Russo; USA 2004; BetaSP, OF, 5 Min.
Eine Frau wird im Park von Männern überfallen. In Gedanken flieht sie vor dem Unausweichlichen zu ihrer Freundin. Ein traurig stimmender Kurzfilm, der "Hate-Crimes" thematisiert, ohne sie zu zeigen.
A Wonderful Day
A Wonderful Day
A Wonderful Day
Robbie Baldwin, Australien 2004, 35mm, OF, 13 Min.
Das muss ein wundervoller Tag gewesen sein, als der Junge seinen Sprung vom 3-Meter-Brett geschafft hat und seine Mutter ihm noch applaudieren konnte.
Allez
Allez
Allez
Oliver Tonning|Dänemark 2011|Digital, dän. OF / engl. UT, 16 Min.
Sofia ist bis über beide Ohren in ihre Fechtkollegin Trine verknallt, die jedoch nach Deutschland gehen will, um dort ihre Sport-Karriere aufzubauen. Damit scheint ja erst einmal alles gelaufen zu sein.
Amnesia
Amnesia
Jerry Tartaglia, USA 1998, 16mm, OF, 7 Min.
Diesmal singt Marlene Dietrich nicht "Wenn die Soldaten...", sondern "La vie en rose". Dazu tanzen Matrosen aus einem alten Filmausschnitt, einer von ihnen ist Fred Astaire. Die Matrosen wiegen einander verzückt in Umarmungen und küssen sich. Dazwischen zeigt ein Video aus der Jetztzeit nackte Männerkörper beim Sex. Eine Verbindung neuer und alter Bilder.
Amor Crudo
Amor Crudo
Amor Crudo
Martín Deus & Juan Chappa | Argentinien 2009 | 35mm, engl. UT, 15 Min.
Die Schulzeit ist zu Ende, und was bleibt? Schöne Erinnerungen an die gemeinsame Zeit mit den besten Freunden. Oder war da sogar noch mehr? – Stimmungsvoller Abschied von der Kindheit.
Andamio (Scaffolding)
Andamio (Scaffolding)
Andamio (Scaffolding)
Andamio (Scaffolding)
Andamio (Scaffolding)
Juanma Carillo | Spanien 2012 | digital, dt. UT, 14 Min.
Eduardo, ein mürrisch verschrobener Typ, und der schüchterne Literaturstudent David sind Nachbarn. In den sechs Monaten, die sie schon nebeneinander wohnen, haben sie sich kaum gegrüßt. Als an ihrem Haus ein Baugerüst aufgestellt wird, ergeben sich plötzlich neue Möglichkeiten der Begegnung.
Angesichts ihrer fatalen Veranlagung scheidet Lilo Wanders freiwillig aus dem Leben
Angesichts ihrer fatalen Veranlagung scheidet Lilo Wanders freiwillig aus dem Leben
Jörg Fockele, Deutschland 1994, 35mm, 3 Min.
Was treibt die große Künstlerin, den bekannten Star aus der Stummfilmzeit und den Ufa-Studios, dazu, sich mit dem Suizidgedanken zu tragen?
Au commencement
Au commencement
Au commencement
Laurent Leprince, Belgien 2003; franz. mit engl. UT, BetaSP, 3 Min.
Wie entsteht Homosexualität? Gibt es tatsächlich schwule Spermien? Antworten gibt dieser vergnügliche Animationsfilm.
Bare
Bare
Deb Strutt & Liz Baulch, Australien 2000, Video, OF, 9 Min.
Dee wacht - nicht unerfreut - mit einer Fremden im Bett auf, während ihr Nachbar Paul in der Wohnung gegenüber neuen Geschmack an seiner alten Beziehung findet. Wie einfach könnte doch das Leben sein - ohne all die kleinen Missverständnisse.
Bare
Bare
Deb Strutt & Liz Baulch, Australien 2000, Video, OF, 9 Min.
Was geschieht, wenn ein schwules Pärchen ein lesbisches Paar beim Sex beobachtet, welche Verwicklungen daraus entstehen und ob wir nicht doch alle ein wenig bi sind?
Bedfellows
Bedfellows
Bedfellows
Pierre Stefanos|USA 2010|digital, engl. OF, 15 Min.
Bobby, ein Mittzwanziger, kehrt eines Abends in nostalgischer Stimmung in die Schwulenbar zurück, in der ihm sein Herz zum ersten Mal gebrochen wurde. Er trifft dort einen attraktiven Fremden namens Jonathan, mit dem er auch die Nacht verbringt. Bobby beginnt davon zu träumen, wie eine lebenslange Beziehung mit ihm sein könnte. Doch was wird er am nächsten Morgen, wenn er wieder erwacht, in der Realität vorfinden?
Believe
Allyson Mitchell & Lex Vaughn, USA 2002; engl. OF, VHS, 2 Min.
Ein kleiner experimenteller Film. In den Hauptrollen: ein Lied, zwei Frauen und vier Passfotos.
Bella
Bella
Karen Nobes, Neuseeland 1998, OmdU, 15 Min.
Der neuseeländische Film Bella schildert in eindringlicher Bildsprache die Versuche einer drag-queen, sich in der brutalen Männerwelt eines Knasts zu behaupten. Auch angesichts ihrer Ohnmacht gegenüber der Willkür und der gewalttätigen Übergriffe eines Wachmannes gelingt es ihr, kompromißlos ihre Identität zu wahren.
Below the Belt
Below the Belt
Laurie Colbert, Dominique Cardona, Kanada 1998, 12´, 35mm
Zwei 17jährige Mädchen haben sich ineinander verliebt. Ausgerechnet jetzt, wo sie nur mit sich selbst beschäftigt sind, macht eine der beiden eine Entdeckung. Ihre Mutter, eigentlich glücklich verheiratet, hat ein Verhältnis.
Bikini
Bikini
Bikini
Bikini
Bikini
Lasse Persson, Schweden 2004, 35mm, OF, 7 Min.
In den 60ern war der Bikini eine Revolution für die Frauen. In Lasse Perssons Animationsfilm feiert ein schmächtiger Jüngling in Mutters "itsy bitsy teenie weenie yellow polka dot bikini" seine eigene Bikinirevolution.
Birthday
Birthday
Birthday
Birthday
Jenifer Malmqvist | Schweden/Polen 2010 | Digital, engl. UT, 18 Min.

Katarina wird 40. Die Bemühungen ihrer Lebensgefährtin Sara, eine gelungene Feier für die Liebste zu gestalten, gehen jedoch buchstäblich baden. Gerade an diesem Tag muss Katarina ihr etwas beichten.

Statt harmonisch zu feiern, ist Sara mit einem Gefühlscocktail aus Frustration, Eifersucht und Einsamkeit konfrontiert. Am Ende gelingt es ihrer kleinen Tochter Johanna, die Patchwork-Familie wieder zusammenzuführen.

Eine skurrile kleine Filmperle mit viel trockenem Humor, schönen Frauen und jeder Menge Alkohol.

Blocks
Blocks
Blocks
Blocks
Marialy Rivas|Chile 2010|35mm, engl. UT, 15 Min.
Santiago, Chile 1986. Luchito ist 13 Jahre alt und fühlt sich leidenschaftlich zu Manuel, einem 16-jährigen Nachbarsjungen, hingezogen. Luchito masturbiert, Manuel vor Augen, den er durch das Fenster im Häuserblock gegenüber sehen kann. Dort sammelt Manuel gerade sexuelle Erfahrungen mit einem Mädchen. Das Fenster wird zur erotischen Bühne, für Manuel hat das katastrophale Folgen.
Body Image
Body Image
Body Image
Paul Sixta|Niederlande 2006|miniDV, 21 Min.
Erinnerungen und Gefühle sind nicht nur im Gehirn gespeichert, sondern im ganzen Körper. Wenn Tim massiert wird, kommen sie an die Oberfläche. Tims Körper erzählt die Geschichte einer ungleichen Beziehung. – Ein Filmessay voller wunderbarer Bildideen.
Bongo Bong
Bongo Bong
Ken Wardrop | Irland 2007 | digital | OF | 6 Min.
Klatsch und Tratsch, Teil I: Was die Nachbarn so denken. Und was man sich über die Nachbarn alles denken kann.
Bonne fête
Bonne fête
Bonne fête
Bonne fête
Miriam Ginestier, Kanada 2005, DVD, OF, 3 Min.
Fannie Nippelbottom bezaubert mit einem Geburtstagsstriptease als burleske Tänzerin im Stil der Goldenen Zwanziger.
Bramadero
Bramadero
Bramadero
Julián Hernández | Mexiko 2007 | 35mm | 21 Min.
Eine verwahrloste Hochhaus-Etage, von der man rundum auf Mexiko-Stadt hinabschauen kann. Hassen und Jonás interessieren sich nur füreinander, loten ihre Rollen aus, zeigen Begierde oder Dominanz, kommen zum Akt.

Julián Hernández hat bereits für zwei seiner epischen Langfilme Teddys gewonnen. In BRAMADERO (was eine Anbindestelle für Pferde bezeichnet) erzählt er von einer erotischen Begegnung gänzlich ohne Dialog.
Breakfast with Gus
Breakfast with Gus
Siobhan Devine, USA 1997, 16mm, OF, 8 Min.
Gus hat Hunger, er will sein Frühstück. Gus ist eine Katze und niemand schenkt ihm die Aufmerksamkeit, die er braucht. Also nimmt er die Sache selbst in die Pfoten …
Breakfast with Gus
Breakfast with Gus
Siobhan Devine, USA 1997, 16mm, OF, 8 Min.
Gus hat Hunger, er will sein Frühstück. Gus ist eine Katze und niemand schenkt ihm die Aufmerksamkeit, die er braucht. Also nimmt er die Sache selbst in die Pfoten …
Bugcrush
Bugcrush
Bugcrush
Bugcrush
Carter Smith | USA 2006 | DVD, OF, 36 Min.
Der Einzelgänger Ben wäre gern wie seine Mitschüler. Oder am besten gleich so cool wie der Neue: Grant, ein punkiger Goth, ist ein bisschen geheimnisvoll, hat aber enorm viel Sex-Appeal. Bens kühnste Träume werden wahr, als Grant ihn eines Tages nach Hause einlädt. „How d‘you get fucked?“, will er vorher noch wissen. Fasziniert von Grant lässt sich Ben auf einen Horrortrip ein. Carter Smiths Debüt wurde auf dem Sundance-Festival als bester Kurzfilm prämiert.
Buttery Top
Buttery Top
Catherine Crouch & Kelly Hayes|USA 2009|digital, dt. UT, 4 Min.
Sie ist zum ersten Date bei ihr eingeladen und soll ein Brot mitbringen … Ist das der Start in eine glückliche Zukunft?
Campfire
Campfire
Bavo Defurne, Belgien 2000, 35mm, OF, 21 Min.
Ausgerechnet in einem Pfadfinderlage muss Tijl eine weitreichende Entscheidung treffen. Soll er sein Herz seiner Freundin oder seinem besten Kumpel schenken?
Celebration
Celebration
Celebration
Daniel Stedman, USA 2001, 16mm, OF, 4 Min.
Mit sechs Jahren machen ihm die Verwandten und Freunde, die da erwartungsvoll vor ihm sitzen, ganz schön zu schaffen. Jetzt erwarten sie eine Rede von ihm, wo er sie doch extra eingeladen hat, um sein Coming Out mit ihnen zu feiern.
Chicks with guns
Chicks with guns
Jennifer Arnold , USA 2000, Beta, OF, 3 Min.
Was kann schöner sein, als von einer tollen Frau aus großer Gefahr gerettet zu werden! Ein schnell montierter Musik-Clip aus Found Footage, in dem coole Frauen knallhart ihren Job erledigen.
Click
Click
Click
Ilo Orleans, USA 2001; engl. OF, BetaSP, 6 Min.
Zwei Männer begegnen sich, verbringen eine Nacht zusammen in der sie Zärtlichkeit, Sex und Geborgenheit finden. Wer ist der andere? Was verbindet sie? Am Ende steht eine überraschende Entdeckung.
Consentment  (Die Einwilligung)
Consentment (Die Einwilligung)
Cyril Legann|Frankreich 2011|Digital, frz. OF / dt. UT, 15 Min.
An einem schwülen Sommerabend wird der junge Hotelangestellte Anthony auf das Zimmer eines reichen und anspruchsvollen Gastes gerufen. Innerhalb kürzester Zeit findet er sich in einem sexuellen Rollenspiel wieder, aus dem es scheinbar kein Entrinnen gibt.
Contact
Contact
Contact
Kieran Galvin, Australien 2002, 16mm, OF, 17 Min.
Paul hat eben erst seinen Freund verloren. Aber auf der Strand-Klappe liegen Zuflucht und Flucht manchmal ganz eng beieinander.
D.E.B.S.
D.E.B.S.
D.E.B.S.
Angela Robinson, USA 2003, Beta, OF, 11 Min.
Vier junge Undercoveragentinnen, die getarnt als Schulmädchen, die Welt vom Bösem befreien. Mitstreiterin Gretchen wird von der terroristischen CAT gekidnappt - mal wieder. Eine sexy Actionkomödie, die mit Leichtigkeit 3 ENGEL FÜR CHARLIE in den Schatten stellt.
Das grüne Schaf
Das grüne Schaf
Das grüne Schaf
Das grüne Schaf
Carsten Strauch | Deutschland 2008 | 35mm | 4 Min.
Marcel hat es nicht leicht in der Schule. Als grünes Schaf wird er häufig ausgegrenzt und mit Vorurteilen konfrontiert. – Diese Animation erzählt von den größeren und kleineren Problemen aus dem Alltag einer Patchwork-Familie.
Der Prinz
Der Prinz
Der Prinz
Petra Schröder | Deutschland 2009 | 35mm | 15 Min.
Es ist Sommer. Zwei junge Mädchen fahren nach Rom. Interrail. Sie suchen das Abenteuer und finden einen Prinzen. – Die beklemmende Geschichte sorgte schon vor Drehbeginn für Diskussionen.
Desperté
Desperté
Desperté
Desperté
Raffaella Gnecco | Spanien 2004 | DVD, 4 Min.
Haarscharf beobachtet: Eine kleine Geschichte für Mädchen.
Devil Doll
Devil Doll
Jarl Olsen, USA 1998, 35mm, 1 Min.
Nur 40 Sekunden und doch hat es für eine Nominierung beim Festival in Cannes gereicht...
Die große jiddische Liebe
Die große jiddische Liebe
Die große jiddische Liebe
Diane Nerwen, USA 2002, Beta, dt. UT, 15 Min.
In einer raffiniert geschnittenen Filmcollage wird der Traum der Regisseurinnen Wirklichkeit. Auf der Leinwand vereinigen sich Marlene Dietrich und Zarah Leander, zwei sehr gegensätzliche Diven des deutschen Films, zu einem lesbischen Paar.
Die Katze Tanzt
Die Katze Tanzt
Die Katze Tanzt
Esther Bialas|Deutschland 2011|35 mm, dt. OF, 7 Min.
Kathrin steht kurz davor, Holger zu heiraten. Am Junggesellinnenabschied nimmt auch ihre beste Freundin Anne teil, die schon seit Jahren in sie verliebt ist. In der ausgelassenen Stimmung des Abends kommt es zwischen den Frauen zu einer Begegnung, die alles verändern könnte.
Die Rasur
Die Rasur
Die Rasur
Die Rasur
Die Rasur
M. Priessner & T. Kulaoglu | Deutschland 2006 | 35mm, 7 Min.
Haarscharf beobachtet: Eine kleine Geschichte für Männer.
Dike
Lisa Hayes, USA 1996, 16mm, OF, 9 Min.
Achselschweiß kann ein ernsthaftes Problem sein, vor allem wenn unsere Heldin hübschen Frauen begegnet. Denn dann fängt der Streß erst so richtig an…
Dinner at Lucy`s
Dinner at Lucy's
Stephanie Markowitz|Kanada 2009|digital, engl. OF, 7 Min.
Während einer Dinner-Einladung lassen die beiden ins Schachspiel vertieften Männer kaum vermuten, dass ihre Ehefrauen nicht die einzigen sind, die ein Geheimnis haben …
Donor-Acceptor
Donor-Acceptor
Mysh | Israel 2008 | digital, ohne Dialog, 4 Min.
Trickfilm oder real? Horrorfilm oder Romanze? – Auf jeden Fall eine sehr ungewöhnliche Liebesgeschichte.
Don't Bug Me
Allyson Mitchell, USA 1997, 16mm, OF, 1 Min.
Alles ein völliges Durcheinander: das Leben, die Beziehungen, die Sockenschublade. Diese kurze und sehr nette Animation zeigt, wie man alles aufräumen kann - in weniger als einer Minute.
Doors cut down
Doors cut down
Doors cut down
Doors cut down
Antonio Hens, Spanien 2000, 35mm, engl.UT, 17 Min.
Guillermo ist blutjung und rotzfrech. Dies ist seine erste Klappensaison und er ist gewillt sie bis auf letzte auszukosten. Weder seine Eltern noch die Polizei können ihn dabei aufhalten.
Dream Kitchen
Dream Kitchen
Barry Dignam, Irland 1999, 35mm, dt. UT, 9 Min.
Die Küche als schöner Ort für Träumereien: Dort sitzt unser Held und träumt davon, seinen Eltern zu sagen, dass er schwul sei. Damit löst er ungeahnte Begeisterungsstürme aus.
Du & Ich
Du & Ich
Esen Isik|Schweiz 2011, Digital|schweizerdeutsche & türk. OF / dt. UT, 23 Min.
Unterschiedliche kulturelle Hintergründe und der sterile Wohnblock in der Vorstadt sind nicht das Problem von Linda und Sevilay; das Problem sind die verkorksten Eltern der beiden 15-jährigen Freundinnen. Am liebsten würden die beiden Teenager abhauen. An Lindas Geburtstag kommt es zum Eklat!
El mueblo de las fotos
Giovanni Maccelli | Spanien 2009 | digital, dt. UT, 2 Min.
Ein kleiner Protest gegen die spießige Familie.
E-mail Express
E-mail Express
Barbara Marheineke, Deutschland 2002, 35mm, DF, 8 Min.
Der kreativste Kopf einer Werbeagentur hat gerade eine heiße Nacht hinter sich. Während seine Kollegen schon im Meeting auf ihn warten, schickt er seinem Lover noch schnell eine frivole Nachricht per e-mail. Dabei macht er einen fatalen Fehler...
En Dag På Landet (Ein Tag Auf Dem Land)
En Dag På Landet (Ein Tag Auf Dem Land)
En Dag På Landet (Ein Tag Auf Dem Land)
Pella Kågerman & Hugo Lilja|Schweden 2011|Digital, schwed. OF/ engl. UT, 14 Min.
Ein Doktor macht einen Hausbesuch, aber drei sind einer zuviel.
En Liten Tiger
En Liten Tiger
En Liten Tiger
En Liten Tiger
AnnaCarin Andersson|Schweden 2006|BetaSP, engl. UT, 29 Min.
Simon hat nicht nur eine Mutter, sondern zwei. Die wollen sich in dem kleinen Dorf in der Provinz zwar nicht outen, aber was die Nachbarn über sie denken, das interessiert sie schon. Also hat der „kleine Tiger“ eine Menge zu tun: Undercover die Stimmung in der Nachbarschaft erkunden und gleichzeitig allen beweisen, dass er trotz zweier Mütter nur ein ganz normaler, unschuldiger Junge ist, – der es faustdick hinter den Ohren hat.

EN LITEN TIGER strotzt vor schwarzem Humor in einer prächtigen schwedischen Schneelandschaft.
Entrevue
Marie-Pierre Huster, Frankreich 1999, 35mm, engl. UT, 8 Min.
Nach einer wunderbaren Nacht hat die junge Alix ein Vorstellungsgespräch bei einer angesehenen Weinfirma. Während sie dem Chef gegenübersitzt und sich eigentlich konzentrieren sollte, sind ihre Gedanken bei sinnlichen Genüssen, die nichts mit Wein zu tun haben.
Erè Mèla Mèla
Erè Mèla Mèla
Erè Mèla Mèla
Daniel Wiroth, Frankreich/Luxemburg 2000, 35mm, 7 Min.
Körper, die sich leicht berühren, Hände die einander suchen und Blicke voller Zärtlichkeit und Liebe sind in diesen Tanz verpackt. Ein filmischer Pas de deux, der den gelungenen Versuch unternimmt, schwule Körperlichkeit einmal ohne Sexszenen darzustellen.
Et alors?
Et alors?
Francois Dupeyron, Frankreich 1996, 35mm, OmeU, 6 Min.
Den ganzen Abend flirten Marie und Lisa miteinander. Es läuft alles auf eine gemeinsame Nacht hinaus. Auf dem Heimweg ist Lisa jedoch sehr verschlossen, bis Marie sie frägt: Et alors? Vielleicht hätte sie lieber auf eine Antwort verzichtet.
Falling
Falling
Falling
Falling
Falling
Falling
Falling
Petra Rossi, Großbritannien/Finnland 2004, miniDV, OF, 4 Min.
Du gehst bei jedem Beziehungskrach gleich an die Decke? Wahre Liebe ist, wenn sich Deine Freundin damit nicht arrangiert, sondern alles (Un-)Mögliche unternimmt, um Dich wieder auf den Boden zurückzuholen.
Ferkel
Ferkel
Luc Feit, Deutschland 1998, Beta, 3 Min.
Zwei hübsche Jungs beim Sex. Die bösartige Alte von nebenan kämpft mit harten Bandagen, mit Telefonterror, Bohrmaschine und aufziehbaren rammelnden Schweinchen, um ihnen auf die Nerven zu gehen.
Flores en el Parque
Flores en el Parque
Flores en el Parque
Mariel Maciá | Spanien 2006 | BetaSP, engl. UT, 10 Min.
Ana und Lola haben sich beim Chat kennen gelernt. Doch die Wirklichkeit ist nicht so einfach. – Ein charmanter Kurzfilm in Schwarzweiß.
For The Love Of God
For The Love Of God
For The Love Of God
Joe Tucker|Großbritannien 2007|BetaSP, OF, 11 Min.
Einen nicht ganz alltäglichen Fetisch hat der gläubig erzogene Graham. Zeit für eine Veränderung, findet der kluge Rabe. – Gesprochen wird die Rolle des Raben von Sir Ian McKellen, der zuletzt als Gandalf und Magneto im Kino zu sehen war.
Fotostar
Fotostar
Fotostar
Fotostar
Fotostar
Michele Andina, Schweiz 2002, 35mm, DF, 16 Min.
Der Fotolaborant Konrad verliebt sich in ein Foto. Irgendwann beschließt er, sich nicht mehr nur den Helden zusammenzuträumen, sondern den Mann auf dem Foto zu suchen. Dieser ist recht angetan von dem überraschten Besuch. Konrad flüchtet verwirrt. Am nächsten Tag besucht ihn der Mann im Fotogeschäft …
Franswa Sharl
Franswa Sharl
Franswa Sharl
Hannah Hilliard | Australien 2009 | 35mm, engl. OF, 14 Min.
Urlaub auf den Fidschi-Inseln: Der ehrgeizige Papa möchte mit den Begabungen seines Sohnes Greg angeben, der hat aber ganz andere Ideen zur Freizeitgestaltung. Eine wahre Geschichte über einen mutigen Jungen.
Freunde
Freunde
Freunde
Freunde
Jan Krüger, Deutschland 2001, 35mm, 21 Min.
Ein richtiger Draufgänger ist Marco ganz im Gegensatz zum sanften Johannes. Trotzdem sind sie Freunde, hängen zusammen ab, gucken Pornos und beweisen sich in Kraftproben. Pubertät ist eben keine leichte Zeit. Irgendwann wird es Marco zu eng. Er ist ziemlich verstört und seine Unsicherheit entlädt sich in einem Akt brachialer Gewalt.
Friday`s Child (Fredagsbarn)
Friday's Child (Fredagsbarn)
Tom Kietz|Dänemark 2010|digital, engl. UT, 10 Min.
Rune schwärmt für Indie-Rock und „The Smiths“, Benjamin mag Hip-Hop und ist Graffitisprayer. Was kommt nach der Kindheit? Fußball und Mädchen, oder eben nicht?
Frontbum dancin`
Frontbum dancin'
Tonnette Stanford|Australien 2007|DVD, OF, 7 Min.
Aerobic war vorgestern. Auf der nächsten filmPARTY wollen wir Euch alle frontbum dancin‘ sehen. Nicht lachen, üben!
Frühstück?
Frühstück?
Frühstück?
Frühstück?
Alexander Pfeuffer, Deutschland 2001, 35mm, 14 Min.
Nach seinem erfolgreichen Coming Out kommt der etwas schüchterne Boris in die Metropole Berlin. Auf der Suche nach der großen romantischen Liebe verknallt er sich ausgerechnet in Till, der so völlig andere Vorstellungen vom Leben hat.
Fucked
Fucked
Fucked
Fucked
Jack O‘Dowd|Großbritannien 2010|digital, engl. OF, 11 Min.
Alle Schulprüfungen sind geschafft, das richtige Leben kann nun losgehen. Kondom einstecken und ab in die Schwulendisko. Ein AIDS-Aufklärungsspot, der im unschuldigen Gewand eines netten Kurzfilmes daherkommt.
Gay Boyfriend
Gay Boyfriend
Ryan McFaul, USA 2003; engl. OF, DVD, 6 Min.
Ein Musikvideo, dessen Bilder an die homoerotischen Fotografien von "Pierre et Gilles" erinnern. Eine Hymne auf schwule Freunde, die auch für Hetero-Frauen die besseren Partner sind; denn welche Frau will nicht ständig einkaufen und die ganze Nacht kuscheln?
Gazes
Gazes
Shay Gabso | Israel 2012 | digital, engl. UT, 13 Min.
Der junge Ran hat sich, was seine Beziehungen angeht, ganz dem Cybersex verschrieben. In einer Welt von ausschließlich virtuellen Begegnungen fühlt er sich sicher. Als er seinen Nachbarn Yoav, einen Fotografen, kennen lernt, versucht er mit ihm einen realen Kontakt herzustellen. Er weiß jedoch nicht mehr so genau, wie das geht.
Gelée Précoce
Gelée Précoce
Pierre Pinaud | Frankreich 1999 | digital, engl. UT, 17 Min.
Caroline ist ein glückliches Kind bis sie erfährt, dass ihr Kaninchen Pitou schwul ist. Die Entscheidung der Eltern, dieses Problem drastisch zu lösen, hat unvorhersehbare Konsequenzen... Ein sorgfältig gestalteter Kurzspielfilm, der mit ausgefeilten Dialogen, Situationskomik und Bildwitz besticht.
Gelée Précoce (Früher Frost)
Gelée Précoce (Früher Frost)
Gelée Précoce (Früher Frost)
Pierre Pinaud, Frankreich 1999, Video, engl. UT, 17 Min.
Caroline ist ein glückliches Kind, bis sie erfährt, dass ihr Kaninchen Pitou schwul ist. Die Entscheidung der Eltern, dieses Problem drastisch zu lösen, hat unvorhersehbare Konsequenzen …
Genderbusters
Genderbusters
Sam Berliner|USA 2011|Digital, engl. OF, 6 Min.
Wenn Not am Mann ist, oder an der Frau, oder an sonst wem, sind sie sofort zur Stelle! In ihrem Kampf für die Gender Evolution Revolution fahren die Genderbusters in San Francisco herum und klären über das Drama der Kategorisierung der Menschen in nur zwei Geschlechter auf.
George`s Date
George`s Date
George's Date
Anthony Silverston, Südafrika 2004, BetaSP, engl. OF, 1 Min.
Wie der Titel schon vermuten lässt: George hat eine Verabredung!
Gestern, Heute, Morgen
Verena Waldbröhl, Christine Altrock, Julia Haarbrücker & Almuth Meyer, Deutschland 2004; miniDV, OF, 10 Min.
Eine Momentaufnahme lesbischen Lebens in Deutschland. Reflektiert von Frauen aus drei Generationen.
Girl‘s Room
Girl‘s Room
Maria Gigante | USA 2007 | 35mm | OF | 10 Min.
Das Grauen lauert hinter der Tür zum Mädchenklo. Aber wussten wir denn nicht schon längst, dass kleine Mädchen immer artiger aussehen, als sie wirklich sind?
Go Go Reject
Go Go Reject
Go Go Reject
Go Go Reject
Michael J. Saul|USA 2010|digital, dt. UT, 20 Min.
Heath möchte Go-Go-Tänzer werden und bekommt immer wieder zu hören, dass er zwar ein begnadeter Tänzer, für eine Bühnenshow aber zu dünn sei, um beim Publikum anzukommen. All diese Absagen stacheln ihn jedoch eher an, als dass sie ihn entmutigen und so findet er schließlich seinen eigenen Weg.
Good Citizen: Betty Baker
Shawna Dempsey, Lorri Millan, USA 1995, 16mm, OF, 27 Min.
Betty Baker ist nicht nur eine hingebungsvolle Hausfrau, sondern auch eine rechtschaffene Bürgerin. Und als sie aus dem Radio vom mysteriösen Verschwinden von Prinz Philip erfährt, schreitet sie selbstverständlich sofort zur Tat! Schließlich verhält sich ihre neue Nachbarin mehr als nur verdächtig. Eine herrlich skurrile Klebe-Kleider-Episoden-Komödie im Stil der 50er.
Guess who I saw today
Guess who I saw today
Guess who I saw today
Abé Sylvia | USA 2006 | DVD, OF, 4 Min.
Es braucht nur vier Minuten, um von einem ganzen Tag zu erzählen. – So lange dauert dieser Nancy-Wilson-Song, und so lange dauert diese wunderschöne Kamerafahrt.
Hartes Brot
Hartes Brot
Nathalie Percillier, Deutschland 1999, 35mm, 7 Min.
Horror Brotfabrik: Mensch und Maschine als quasi perfekte Symbiose, alles funktioniert wie am Schnürchen. Nur die Nr. 423 kämpft einen scheinbar aussichtslosen Kampf gegen Maschine - und zum Teil auch gegen Mensch.
Heldinnen der Liebe
Heldinnen der Liebe
Nathalie Percillier | Deutschland 1996 | 16mm, dt. ZT, 10 Min.
Es ist mal wieder Krieg zwischen Frankreich und Deutschland. Eine deutsche und eine französische Soldatin haben sich im Wald verirrt, sie treffen aufeinander... Ein Stummfilm mit deutschen Zwischentiteln und der Musik der Schweizer Frauenband "Les Reines Prochaines", der sich mit viel Charme der Parole “make love not war” widmet.
Her Urge
Her Urge
Her Urge
Barry Gilbert, USA 2000, 35 mm, OF, 15 Min.
Die hyperintellektuelle Mabel befindet sich mitten in einer ausgewachsenen Midlife-Crisis. Als wäre das nicht schon kompliziert genug, verliebt sie sich in das junge Punk-Girlie Camille. Um diese von sich zu überzeugen, muss sie sich ganz schön ins Zeug legen.
Hey Madonna
Hey Madonna
Mike Hoolboom, England 2000, 16mm, OF, 15 Min.
In diesem preisgekrönten Experimentalfilm unterlegt Hoolboom Clip-Ausschnitte von Madonna mit persönlichen Briefen an den Star. So entsteht ein Dialog über Vergänglichkeit, Krankheit, Tod und Kommunikation in Zeiten des Fernsehens, der die Zuschauer mit einbezieht.
Histoire belge
Histoire belge
Histoire belge
Myriam Donasis | Frankreich 2012 | digital, dt. UT, 25 Min.
„Wollen Sie immer noch Kinder oder haben Sie den Wunsch aufgegeben?“ Muriel. „noch 39“, ist keine, die aufgibt. Doch da ist Emmanuelle, die zwar Muriel, aber kein Kind will. Und da ist das französische Gesetz. Aber da ist auch Liège, das in Belgien liegt. Eine tragikomische Odyssee beginnt…
Hjerteklipp
Hjerteklipp
Hjerteklipp
Ane Sewitsky|Norwegen 2006|35mm, engl. UT, 27 Min.
Evas Vater ist der einzige Mann unter lauter Frauen in einer Selbsthilfegruppe für Trauernde. Es dauert aber nicht lange, bis der junge Witwer seiner 16-jährigen Tochter eine neue Freundin präsentiert: Inger. Bei Eva kommt die Friseurin, so kurz nach dem Tod der Mutter, natürlich nicht besonders gut an, doch Inger lässt sich nicht so leicht abschrecken.

Mit einem neuen Haarschnitt ändert sich nicht nur das Auftreten Evas, sondern auch das Verhältnis zwischen Tochter und neuer Freundin, denn Eva hat sich offensichtlich zum ersten Mal verliebt: in Inger.
Hoi Maya
Hoi Maya
Claudia Lorenz, Schweiz 2004, 35mm, dt. UT, 13 Min.
Maya traut ihren Augen nicht: Bei einem unangemeldeten Besuch in Carlos' Friseursalon steht die 70-jährige plötzlich vor Charlotte - ihrer einstigen Jugendliebe, die sie seit über 50 Jahren nicht mehr gesehen hat. Von ihren Erinnerungen überwältigt, ergreift sie zunächst die Flucht.
Ein augenzwinkernder Kurzfilm über alte Wunden, zweite Chancen und konspirative Friseure - musikalisch fetzig begleitet von der Schweizer Frauenband Les Reines Prochaines.
Home for Christmas
Home for Christmas
Frank Mosvold, Norwegen 2000, 35 mm, engl. UT, 5 Min.
Mach doch deiner Familie mal eine ganz besondere Weihnachtsüberraschung. Lass sie an deinem lesbischen Glück teilhaben. Die neueste Arbeit von Frank Mosvold, den wir bereits 1999 mit dem Kurzfilm WAVES bei den Filmtagen vorgestellt haben.
Hung Up
Hung Up
Jonah Markowitz, USA 2003; engl. OF, BetaSP, 8 Min.
Welche Schwuppe kennt das nicht: Drohanrufe und Schimpftiraden vom Ex auf dem AB. Müssen so hässliche Sachen eigentlich sein?
Ich und Frau Berger
Ich und Frau Berger
Heidi Kull | Deutschland 1991 | digital, 4 Min.
Eine Comic-Video-Ballade über eine bittersüße Liebesgeschichte. ICH UND FRAU BERGER entstand im Sommer 1991 für das weltweit erste lesbische Fernsehmagazin "Läsbisch-TV", das von 1991 bis 1993 auf dem Berliner Fernsehsender FAB ausgestrahlt wurde.
Im Sommer Sitzen die Alten
Im Sommer Sitzen die Alten
Beate Kunath|Deutschland 2009|digital, 21 Min.
Eine ostdeutsche alte Wohnstube – Windkrafträder – eine junge Frau – eine alte Frau – ein Gewitter – ein Koffer mit Erinnerungsstücken … Petra ist Filmemacherin. Nach dem Tod ihrer Großmutter besucht sie deren Lebensgefährtin und erhält einen Koffer.

Ein leiser, wohltuend langsamer Film, inspiriert durch ein Gedicht von Ulrike Almut Sandig.
Implicacion
Implicacion
Julián Quintanilla, Spanien 2004, 35mm, engl. UT, 6 Min.
Eine Frau greift auf der Straße einen schwulen Fernsehstar an. Seine Verteidigung schlägt plötzlich in Angriff um.
Interviews with my next Girlfriend
Interviews with my next Girlfriend
Cassandra Nicolaou, Kanada 2001, 35 mm, OF, 13 Min.
Wer wird meine „nächste Freundin“? Cassandra Nicolaou setzt den Kampf um diesen Titel mit Witz und Charme in Szene. Eine geheimnisvolle Unbekannte interviewt u.a. Ann-Marie MacDonald, Diane Flacks, Karen Robinson, Shoshana Sperling und Moynan King.
It`s Consuming Me
It`s Consuming Me
It's Consuming Me
Kai Stänicke | Deutschland 2012 | digital, 3 Min.
Freud und Leid einer Beziehung, in drei Minuten erzählt. Kürzer geht’s fast nicht mehr.
Jeffrey`s Hollywood Screen Trick
Jeffrey`s Hollywood Screen Trick
Jeffrey's Hollywood Screen Trick
Todd Downing, USA 2001, 35mm, OF, 11 Min.
Eigentlich ein ganz normaler Film. Die Großstadttucke Jeffrey baggert den Muskelprotz Carlos an und ist völlig perplex als dieser darauf anspringt. Gemeinsam ziehen sie ab. So weit so gut. Todd Downing erzählt seine Geschichte allerdings mit Barbiepuppen und zeigt, was die so anstellen, wenn es eng wird in der Hose.
John & Michael
John & Michael
John & Michael
John & Michael
Shira Avni | Kanada 2004 | BetaSP, OF, 10 Min.
„John war sehr, sehr groß. Und Michael war sehr, sehr klein. Sie sind ziemlich dicke Freunde.“ – Ein rührender Animationsfilm über zwei besondere Menschen mit Down-Syndrom, gemalt mit Lehm auf hinterleuchteten Glasscheiben.
Just Call Me Kade
Just Call Me Kade
Sam Zolten, USA 2001, Beta, OF, 26 Min.
Als sich ihr Körper mit Beginn der Pubertät zu verändern begann, löste dies bei Kate schwere Depressionen aus. Bald wurde ihr und ihrer Familie klar, dass sie nicht die üblichen Konflikte einer Heranwachsenden austrug: Über eine örtliche Selbsthilfegruppe und das Internet suchte ihre Mutter Informationen zum Thema Geschlechtsumwandlung. Die Familie beschloss, die folgenden Monate zu dokumentieren. Der Film beginnt 1999 und endet 2001, als Kate ganz offiziell zu Kade geworden ist.
Knocked Out
Knocked Out
Sean de Simone, USA 2000, Betacam SP, 13 Min.
Ein leichter Schlag auf den Hinterkopf soll ja bekanntlich das Denkvermögen anregen, nicht so bei unserem Protagonisten. Seine sexuelle Orientierung scheint plötzlich Kapriolen zu schlagen. Im Stil eines Musikvideos kommt dieser Kurzfilm ganz ohne Sprache aus.
L.U.G.S.
L.U.G.S.
Sarah Rotella|Kanada 2010|digital, engl. OF, 14 Min.
Wenn lesbische College-Studentinnen auf einer Willkommensparty die Neuen des Semesters kennenlernen... Zwischen Monogamie und wilden Szenen fragt frau sich, was die Beziehung zur Freundin wohl so alles aushält.
La Différence
La Différence
Rita Küng, Schweiz 1999, VHS, OF, 8 Min.
Kim sitzt an der Bar und träumt davon eine Frau zu sein: Blau und Rosa - Verwechslungen und Umkehrungen in einem zwielichtigen Lokal. Ein ungewöhnlicher Animationsfilm über Traum und Realität, sie und ihn, Sein und Schein. Mit freundlicher Unterstützung der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen.
La Mouette
Nils Tavernier, Frankreich 1996, 35mm, OmeU, 5 Min.
Es gibt viele Möglichkeiten, der Angebeteten eine Liebeserklärung zu machen. Valeria entscheidet sich nach langem Zögern für einen eher ungewöhnlichen Weg…
La Petite Mort
La Petite Mort
Sylke Rene Meyer, Deutschland 1998, 35mm, 8 Min.
Der kleine Tod, eine französische Metapher für Orgasmus. Eine Selbstmörderin versucht endlich den Tod zu finden. Doch ist »La Petit Mort« nicht um ein vielfaches schöner?
L`Ami
L'Ami
Adrien Kuenzy|Schweiz 2010|digital, franz. OF/engl. UT, 18 Min.
Andreas wird bald 20. Der Übergang vom Jugend- ins Erwachsenenalter ist eine besondere Umbruchsituation. Da sind das Studium, die Fußballspiele mit Freunden und die vertraute Welt rund um die Steinmetzwerkstatt seines Vaters, eine neue Beziehung zu einem gleichaltrigen Jungen und eine langjährige „Freundschaft“ mit einem Angestellten seines Vaters. Andreas muss sich entscheiden: den Knoten lösen oder fliehen.
Le Tourbillon
Le Tourbillon
Lise Beaudry, Kanada 2002, VHS, OF, 6 Min.
Hommage an Jeanne Moreau, als die Verkörperung der wahren Avantgardistin. Zahlreiche Filmausschnitte mit ihr treten in einen ebenso witzigen wie spannenden Dialog. Jeanne Moreau ist eine der großen Darstellerinnen des internationalen Kinos, die so unterschiedliche Regisseure inspirierte wie Louis Malle, Orson Welles, Luis Buñuel oder Rainer Werner Fassbinder.
Les Corps Silencieux
Les Corps Silencieux
Les Corps Silencieux
Les Corps Silencieux
Luz Diaz|Belgien 2007|BetaSP, engl. UT, 17 Min.
In präzis komponierten Bildern und fast ohne Dialog erzählt Luz Diaz die beängstigende Geschichte von Louise. Thriller oder Romanze?
Lesbian Pop Idol
Lesbian Pop Idol
Rachael Venia Woodgate, England 2004, BetaSP, OF, 32 Min.
ESDBKL. Wenn in Deutschland Superstars gesucht werden, dann sucht frau in England die beste Karaoke-Lesbe. Vom Cowgirl bis zur Rockröhre ist alles dabei. Das Video zeigt das Schlechteste aus der Vorrunde und das Beste von der Endausscheidung. Ob das nun eher die musikalischen Beiträge sind oder die Kommentare der Jury, das sei mal dahingestellt.
Liebe, Eifersucht und Rache
Liebe, Eifersucht und Rache
Michael Brynntrup | Deutschland 1991 | 16mm, dt./engl. UT, 7 Min.
You know very well, that nowadays many countries produce films in their own language. To understand all of them you’d have to learn English, French, Italian, Spanish, Swedish, Danish, Russian, Japanese, Arabic and several other languages...just too much! Ein Film über Untertitel und andere Randerscheinungen. Der Undergroundstar BeV StroganoV telefoniert als Mann in einer Schwulenbar und am anderen Ende der Leitung als aufgedonnerte Tussi bis zum pornographischen Ende.
Life`s a butch
Life`s a butch
Life's a butch
A. Rosser Goodman, USA 2000, 35mm, UT, 14 Min.
Was macht eine niedliche Femme, die sich in eine andere Femme verknallt hat? In dem neuen Video von Rosser Goodman verwandelt sie sich erfolgreich in eine Butch. Eine gelungene Parodie auf Rollenklischees, die rasch zum Publikumsliebling der internationalen Festivals wurde.
Little Black Boot
Little Black Boot
Little Black Boot
Colette Burson, USA 2004, BetaSP, OF, 16 Min.
Cindy ist ein Neuzeitaschenputtel, sie lebt in der Garage, während sich Stiefmutter und Stiefschwester im Haus breit machen. Zum Schulball traut sie sich nicht, denn ihr Schwarm Laura würde sie eh nicht bemerken. Mit Hilfe der Guten Fee, ihrem schwulen Freund Justin, verwandelt sich Cindy in einen hübschen Prinzen mit Anzug und Luxuslimousine. Ob Laura anbeißt?
Love and Deaf
Love and Deaf
Love and Deaf
Adam Baran, USA 2004, BetaSP, OF, 8 Min.
Joe hat ein Problem beim Sex: Er kann einfach nicht die Klappe halten. Super, dass es öffentliche Bedürfnisanstalten gibt.
Love and Other Red Spot Specials
Love and Other Red Spot Specials
Love and Other Red Spot Specials
lauren Anderson | Australien 2008 | digital, engl. OF, 5 Min.
Als einziger Transvestit hat man‘s nicht leicht in der australischen Provinz. Aber selbst dort gibt es neben dem Internet noch andere Mittel und Wege, einen Freund zu finden.
Love Hurts
Love Hurts
Love Hurts
Love Hurts
Döndü Kilic & Mariejosephin Schneider | Deutschland 2007 | 35mm, 1 Min.
Ein Werbespot für Liebe.
Love is all
Love is all
Oliver Harrison, England 1999, 35mm, 5 Min.
Eine in Sternenglanz gefasste Liebeserklärung an das frühe Hollywood der 30er Jahre und an die Schwulenikone Jeannette McDonald, die in ihrer Ästhetik an die Bilderwelt von Pierre et Gilles erinnert.
Luftblasen
Luftblasen
Magda Mogila|Deutschland 2005|BetaSP, 2 Min.
Wunder der Liebe. Wunder der Begegnung. Wunder des Lebens.
L`ultima notte
L`ultima notte
L'ultima notte
Mathieu Guez, Kanada 2003; franz. mit engl. UT, BetaSP, 19 Min.
Toni und Chloé wollen sich eine letzte, einmalige Nacht bereiten und nehmen den jungen, hübschen Aliocha mit auf ihr Zimmer. Die sexuellen Spiele sind für das Paar aufregend. Aber können sie mit der neuen Erfahrung umgehen?
Makbul - His Favoured One
Makbul - His Favoured One
Makbul - His Favoured One
Hüseyin Karagöz, Türkei 1999, 35mm, OF, 7 Min.
Ein Film über die Macht der Leidenschaft. Ein bildschöner Palastsklave offenbart seine Methoden, den Herrscher bis zur Ekstase zu reizen ... Ein waschechter schwuler Kurzfilm aus der Türkei!
Maricon
Maricon
Maricon
Roberto Caston, Spanien 2005, BetaSP, engl. UT, 8 Min.
Abends aufstehen, dann auf die Pirsch, und nen Mann mit nach Hause nehmen. Dieser one-night stand verläuft ein bisschen anders als geplant.
Masala Mama
Masala Mama
Masala Mama
Michael Kam | Singapur 2009 | 35mm, engl. UT, 9 Min.
Eine kleine Hommage an den Kiosk um die Ecke, wo man jede Woche die neuesten Comics kaufen konnte. Der kleine Junge wäre auch gern ein Super-Held. Das geht manchmal schneller, als man denkt.
Mit mir
Mit mir
Kerstin Cmelka, Österreich 2000, 16 mm, 3 Min.
Eine Liebesszene mit sich selbst, kunstvoll umgesetzt durch Doppelbelichtung und eine einfache Choreographie.
Mormor`s Visit
Mormor`s Visit
Mormor's Visit
Casper Andreas, USA 2005, DVD, engl. UT, 16 Min.
Da sage noch einer, Schweden sei ein Wohlfahrtsstaat. Mit den Verhältnissen im Altersheim unzufrieden, büxt die Oma dort aus. Ein paar Stunden später steht sie bei ihrem Enkel vor der Tür, in New York!
Mother knows best
Mother knows best
Mother knows best
Bardi Gudmundsson | Island 2009 | digital, engl. UT, 24 Min.

Wenn die Mama kocht, dann schmeckt es halt doch am besten. Nur müsste es auch beim Kochen bleiben. Aber Gudni Geir bleibt jedesmal das Essen im Hals stecken, weil sich Mama ins gemütliche Dinner mit seiner neuen Freundin einmischt. Zwar scheint die Menge der zur Verfügung stehenden Mädchen unerschöpflich zu sein, aber Gudni Geir wäre es trotzdem lieber, wenn‘s mal zu mehr als dem ersten Date käme. Schließlich ist er auch schon Mitte zwanzig.

Den Ausweg aus dieser nervigen Situation gibt‘s in MOTHER KNOWS BEST zu sehen, einer herrlich überfrachteten Über-Mutti-Groteske aus Island.

Regisseur Bardi Gudmundsson und Hauptdarstellerin Helga Braga Jonsdottir werden zur Eröffnung anwesend sein.

Moustache
Moustache
Vicki Sugars, Australien 2004, 35mm, OF, 14 Min.
Betty ist mit ihrem Leben als bürgerliche Vorzeige-Ehefrau nicht zufrieden. Frischer Wind kommt in das dröge Eheleben, als plötzlich ein geheimnisvoller Schnurrbart sprießt.
Moustache
Moustache
Vicki Sugars, Australien 2004, 35mm, OF, 14 Min.
Stan ist mit seiner bürgerlichen Vorzeige-Ehefrau nicht zufrieden. Frischer Wind kommt in das dröge Eheleben, als plötzlich ein geheimnisvoller Schnurrbart sprießt.
Mrs Craddocks Complaint
Tony Ayres, Australien 1997, 16mm, OF, 12 Min.
Mrs. Craddock untersucht die Vorgänge auf einer Männertoilette. Sie ist alarmiert und ruft die Polizei…
Ms. Thing
Ms. Thing
Ms. Thing
Ms. Thing
Karen X. Tulchinsky|Kanada 2010|Digital, engl. OF, 7 Min.
Was verbirgt sich hinter dem Werbespot für Ms. Thing, der perfekten Lösung für Frauen, die die Nase voll haben von konventionellen Beziehungen? Und das alles für nur 69 $!
Next Door Letters
Next Door Letters
Next Door Letters
Next Door Letters
Sascha Fülscher | Schweden 2012 | digital, engl. UT, 15 Min.
Ein argloser Kinderstreich, der auf schicksalhafte Weise seine Kreise zieht: Lilja schreibt Melitta einen Brief…
No Bikini
No Bikini
Claudia Morgado Escanilla|Kanada 2007|35mm, engl. OF, 9 Min.
„I had a sexchange once, when I was seven years old. It was that simple.“ – Dieser sympathische Kurzfilm hat auf der Berlinale den Teddy gewonnen und ist seitdem weltweit der Publikums- und Juryliebling auf allen queeren Festivals.
O pacote (The Package)
O pacote (The Package)
O pacote (The Package)
Rafael Aidar | Brasilien 2012 | digital, engl. UT, 18 Min.
An seiner neuen Schule trifft Leandro den temperamentvollen Jefferson. Die beiden mögen sich auf Anhieb. Bald ist klar, dass sie mehr als nur Freundschaft verbinden wird. Doch eine Sache steht zwischen ihnen.
Odd Sock
Odd Sock
Odd Sock
Odd Sock
Collette Cullen, Irland 2000, 35 mm, OF, 15 Min.
Eileen versucht ihrem Sohn Stephen schonend beizubringen, dass sie lesbisch ist. Der hat sich allerdings schon längst seine eigenen Gedanken gemacht.
Odile
Odile
Odile
Bénédicte Delgehier | Frankreich 2005 | 35mm, engl. UT, 10 Min.
Das Mauerblümchen Odile träumt in ihrer kleinen Boulangerie an der Landstraße gerne vor sich hin. Als eine rothaarige Motorradfahrerin in ihre Bäckerei kommt, werden alte Erinnerungen wach und ihre Träume verwegen.
Ojo Eje
Ojo Eje
Cecilia Barriga & Claudia Lorenz | Schweiz 2008 | 35mm | 5 Min.
Drei Momente des Innehaltens.
On Suffocation
On Suffocation
On Suffocation
Jenifer Malmquist | Schweden 2013 | digital, 7 Min.
Wenn das System wichtiger wird als das menschliche Leben. Sieben Minuten ohne Dialoge über eine Hinrichtung. Das Beunruhigende an dieser surrealen Studie ist, dass sie die Realität abbilden könnte.
On The Bus
On The Bus
Tracy D. Smith|Kanada 2008|digital, engl. OF, 6 Min.
Wer kennt sie nicht, diese Situation: Dir gefällt jemand und du traust dich nicht, ihn anzusprechen. So geht es auch Jeremy mit Sean. Doch an diesem Morgen im Bus kommt es anders.
One Night
One Night
One Night
Adams | Schweden 2012 | digital, engl. UT, 22 Min.
Zwei Teenies im winterlichen Oslo suchen das Abenteuer in der Bar „One Night“. Ihrer entflammten Neugierde auf das Unbekannte kommt bald der empfindliche Wunsch nach Geborgenheit in die Quere. Sie weichen nicht aus.
Ora che Marlene
Ora che Marlene
Ora che Marlene
Ora che Marlene
Giovanna Nazarena Silvestri | Italien 2007 | digital | engl. OF | 9 Min.
Was bleibt, wenn die Liebste geht? Der Abwasch. – 1503 Fotografien, um den Kummer zu bannen.
Pass This On
Pass This On
Pass This On
Pass This On
Johan Renck, Sweden, 2003, DVD, OF, 4 Min.
"I wasn't really looking for some more than some company on the dancefloor." - Musikvideo der schwedischen Gruppe The Knife.
Passengers
Passengers
Passengers
Francine Zuckerman, Canada 2000, 35mm, OF, 15 Min.
PASSENGERS ist eine bewegende Darstellung der Beziehung zwischen Vater und Tochter. Während einer langen Autofahrt am Tag seiner Beerdigung träumt sie von Gesprächen bei anderen Autofahrten, die lange zurückliegen oder leider nie stattgefunden haben.
Peace Talk
Peace Talk
Jenifer Malmqvist, Schweden 2004, BetaSP, engl. UT, 14 Min.
Emelie ist bei Jonna zu Besuch. „Rockband“ spielen oder lieber Krieg? Für Jonna ist die Sache klar: Beim Stromausfall kann man sich prima aneinanderkuscheln, und sollte Emelie mal verwundet werden, ist sie sofort mit Mund-zu-Mund-Beatmung zur Stelle. Als Jonnas Mutter sich einmischt, wird aus dem Spiel plötzlich Ernst.
Peter in Gefahr
Peter in Gefahr
Frederik Busch, Deutschland 2006, DVD, 12 Min.
"Geh' Deinen Weg in das Leben hinein. Geh' Deinen Weg, jeder geht ihn ganz allein. Geh' Deinen Weg, such Dir irgendwo Dein Glück." (Heintje) - Ades Zabel in einer tragischen Rolle.
Pink River (Ruzicasta Rijeka)
Pink River (Ruzicasta Rijeka)
Zacharias Mavroeidis|Bosnien–Herzegowina/Griechenland 2009 | digital, engl. UT, 20 Min.
Nach zehn Jahren im Ausland kehrt Meri zurück nach Sarajewo, um dort ihre Wohnung endgültig aufzulösen. Neben vielen Erinnerungen wird sie auch mit Asja, ihrer damaligen Geliebten, konfrontiert. Die Lebensentwürfe der beiden haben sich sehr gegensätzlich entwickelt. Meri lebt in London – lesbisch und geoutet, Asja hat sich „arrangiert“ und ist Teil einer erfolgreichen, angepassten Intellektuellenclique. Das Wiedersehen lässt den alten Konflikt aufbrechen: Wer steht zu wem und wie in der Öffentlichkeit?
Powerplay
Powerplay
Powerplay
Powerplay
Greg Lawson, Niederlande 2003; engl. OF, 35mm, 3 Min.
Was man beim Date nach der Arbeit spielen kann. Oder besser lassen sollte. Tom und Jerry als SM-Porno.
Precious Moments (Fremragende Timer)
Precious Moments (Fremragende Timer)
Precious Moments (Fremragende Timer)
Precious Moments (Fremragende Timer)
Precious Moments (Fremragende Timer)
Lars Daniel Krutzkoff Jocobsen, Jan Dalchow, Norwegen 2002, 35mm, dt. UT, 17 Min.
Der noch nicht ganz 16-jährige, offen schwule Olaf meldet sich auf die Kontaktanzeige des fast doppelt so alten Per. Die beiden treffen sich in einem Hotel. Olaf verschweigt sein wahres Alter. Langsam nähren sie sich an, Zärtlichkeiten werden getauscht, sie tollen herum und schließlich kommt es zum Sex bei dem die beiden von der Polizei gestört werden. Einfühlsames Plädoyer für ein gleiches Schutzalter bei schwulen, sexuellen Handlungen nach einem wahren Fall der in Norwegen für viel Wirbel gesorgt hat. Diesjähriger Teddy-Gewinner für den besten Kurzfilm.
Private Life
Private Life
Private Life
Private Life
Abbé Robinson | Großbritannien 2006 | BetaSP, OF, 15 Min.
Yorkshire 1952, Wochenende. Eine junge Frau steigt in den Zug nach Manchester. Am Bahnsteig erwartet sie ein junger Mann. Zusammen verschwinden sie eilig auf die Toilette. Kurz darauf tauchen sie wieder auf, aber irgendwas ist anders. Und das ist erst der Anfang!
Prora
Prora
Prora
Prora
Prora
Stéphane Riethauser|Schweiz 2012|Digital, dt. & frz. OF, 23 Min.
Die Ruine des ehemaligen nationalsozialistischen Seebades Prora bietet die Kulisse für die erotische Konfrontation zwischen den beiden Schülern Jan und Matthieu. Eine zarte Geschichte über das Erwachsenwerden, über Männlichkeit, Liebe und Freundschaft.
Public Relations
Public Relations
Public Relations
Gianna Sobol|USA 2009|digital, dt. UT, 17 Min.
Was passiert, wenn die Assistentinnen zweier tyrannischer Chefinnen, die an entfernt gelegenen Orten in den USA leben und schon viele Verhandlungen geführt haben, sich auf einmal persönlich kennen lernen? Eine temporeiche, kurzweilige Liebeskomödie.
Puta de Oros (Der schwarze Peter)
Puta de Oros (Der schwarze Peter)
Miquel Crespi Traveria, Spanien 1999, 35mm, OF, 14 Min.
Adrians Job sind Gefühlsregungen gegen Bezahlung auf Hochzeiten, Beerdigungen und anderen Gelegenheiten. Doch plötzlich steht er selbst im Mittelpunkt, auf der Bühne oder im Sarg und sein Publikum ist auch nur bezahlt …
Repodyke
Tucker Doherty, Kanada 2003; engl. OF, VHS, 4 Min.
Deine Ex vögelt die Neue, und das neben deinem geliebten Staubsauger? Jetzt reicht's: Call Repodyke!
Return To Sender
Return To Sender
Stuart Elliott | Großbritannien 2012 | digital, 17 Min.
Ein zurückgezogen lebender junger Mann nimmt für einen Nachbarn ein Paket entgegen. Noch ahnt er nicht, wie sehr dies sein Leben verändern wird.
Rock Pool
Linn Kirkenaer, Australien 2003; engl. OF, BetaSP, 11 Min.
Rock Pools sind natürliche Gesteinsbecken, die nur bei Ebbe sichtbar sind und oft fragile oder einzigartige Ökosysteme bilden. — In einem davon findet die verstörte Billie eine mythische Schwimmerin. Und Zuneigung, Vertrauen, Zärtlichkeit, Sex. Ein kurzes Märchen, ein großer Traum.
Rockin` The Rainbow
Rockin' The Rainbow
Sonia Hosko|Kanada 2010|digital, engl. OF, 5 Min.
Zwei Schwestern: Eine teilt mit der anderen ihr Geheimnis und wird mit einer schockierenden Überraschung belohnt.
Ronja og Stella
Kenneth Elvebakk | Norwegen 2006 | digital | engl. UT | 1 Min.
Klatsch und Tratsch, Teil II: Über ein besonderes Paar in der Nachbarschaft.
rossY
rossY
Laurence Chanfro, Frankreich 2004, DVD, engl. OF, 3 Min.
Schon mal eine Vagina singen gesehen? — Laurence Chanfro ist eine Pariser Künstlerin, die sich seit Jahren mit der Betrachtung der weiblichen Sexualität auseinandersetzt.
Rub
Rub
Gail Mentlik, Kanada 2002, VHS, OF, 90 Sek.
Ein experimenteller Film über die süßeste Versuchung neben Schokolade - verführerische Blicke auf einen mehr geahnten als gezeigten Frauenkörper, Hände auf samtener Haut, wer wird da nicht ein bisschen schwach?
Scar
Leslie Kralyo Satterfield, USA 2000; engl. OF, BetaSP, 6 Min.
Wie viel von unseren Wünschen bilden wir auf unsere Geliebten ab? Wie viel von uns selbst? Wie gut kennst du deine Freundin wirklich? Glaubst du an die Wirklichkeit?
Search for her
Search for her
Search for her
Dwan Khoo | Singapur 2005 | DVD, engl. UT, 14 Min.
Yang lebt in Malaysia. Von ihrem Coming Out und ihren Problemen mit dem traditionellen Rollenverständnis kann sie nur anynom erzählen. Trotzdem ist sie in jeder Einstellung präsent.
Serene Hunter
Serene Hunter
Jason Bushman|Frankreich/USA 2007|BetaSP, engl. UT, 13 Min.
Luc ist ein Aufreißer, der seinen Opfern auflauert. Dass er sie jagt, hört er nicht gern. Mit Sébastien scheint sich das unstete Leben zu ändern, aber kann Luc seine Instinkte unterdrücken?
Sexo
Rodrigo Bellott, USA 2001, Betacam SP, OF, 9 Min.
Hart an der Grenze zur Pornografie, spielt der Film gekonnt mit den Erwartungen des Zuschauers, spricht zu ihm und enttarnt ihn als Voyeur. Unversehens sind wir nicht mehr Unbeteiligte sondern Protagonisten.
Sexy
Sexy
Sexy
Tom Whitman, USA 2001, 35mm, OF, 11 Min.
Was ist Sexy? Zu ineinander übergehenden Animationen erzählen ein Mann und eine Frau abwechselnd welche Körperteile sie sexy finden. Die Gegenüberstellung der männlichen und weiblichen Sichtweisen ist oft überraschend und sehr witzig.
Silencios
Silencios
Silencios
Javier Sanz|Spanien 2011|Digital, OF, 5 Min.
Ein Frauenpaar, das sich ohne Worte verständigt......
Sing me Spanish Techno
Sing me Spanish Techno
Sing me Spanish Techno
Sing me Spanish Techno
Sing me Spanish Techno
Sing me Spanish Techno
Michael Palmieri | Kanada/USA 2006 | DVD, OF, 5 Min.
Travestie ist ein hartes Brot, macht aber mächtig Spaß. – Musikvideo der Band The New Pornographers.
Sissy Boy Slap Party
Sissy Boy Slap Party
Sissy Boy Slap Party
Guy Maddin, Kanada 2004, miniDV, OF, 5 Min.
Tropische Hitze, aufgestaute Lust, verschwitzte Matrosen. Was passiert, wenn Daddy nicht aufpasst? - Rhythm is it!
Sístole/Diástole
Sístole/Diástole
Sístole/Diástole
Pelayo Muñiz | Spanien 2006 | 35mm, engl. UT, 19 Min.
Mit seinen schweren Herzproblemen kann Ángel nicht mehr so tanzen wie früher; er fühlt sich wie der Blechmann aus dem ZAUBERER VON OZ. Mehr und mehr verliert er sich in dieser Phantasie – und lässt seinen ihn pflegenden Liebhaber schon jetzt allein zurück.
Size `em up
Size 'em up
Christine J. Russo, USA 2002, 35mm, OF, 15 Min.
Es ist nicht einfach, unter den abschätzenden Blicken dreier älterer Frauen den ersten BH zu kaufen, erst recht nicht wenn frau keinen tragen will. Zum Glück ist sie da ja nicht ganz alleine.
Skallamann (Bald Guy)
Skallamann (Bald Guy)
Skallamann (Bald Guy)
Maria Bock|Norwegen 2011|Digital, norw. OF / engl. UT, 12 Min.
„Ich liebe einen Glatzkopf.“ Mit diesen Worten outet sich ein junger Mann bei seinen Eltern. Wie die beiden darauf reagieren, zeigt dieses Kurz-Musical aus Norwegen.
Something Else
Something Else
Shannon Olliffe, Kanada 2004, BetaSP, OF, 3 Min.
Ach wär ich nur eine Knetfigur. Boy? Girl? Boi? Grrrl? Oder was ganz anderes?
Sommerfrühstück (Summer Zmorge)
Samira Zingaro, Schweiz 2003; schweizerdt. mit dt. UT, miniDV, 8 Min.
Ein Treffen mit der Ex zum Frühstück — was kann da schon Thema sein? Ein Selbsthilfefilm für alle Frauen, die Masturbation erlernen wollen.
Spokes
Spokes
Jörg Jockele, Deutschland/USA 1996, 16mm, engl. OF, 19 Min.
Spätsommer in NY, Tomas lernt Malik kennen, beide durchstreifen auf Maliks Fahrrad einen Tag lang die Stadt. Tomas hält nichts von spontanen Abenteuern mit fremden Männern, Malik schon …
Stag
Stag
Ian Icqbal Rashid, Großbritannien 2001, 35mm, OF, 9 Min.
Bräutigam und Trauzeuge wachen nach der Junggesellennacht zusammen im Bett auf Schnell wird ihnen klar, was letzte Nacht geschehen ist. Dies stürzt die seit Ewigkeiten besten Freunde in heftige Zweifel. Lieben sie sich?
Steam
Steam
Steam
Eldar Rapaport | USA 2009 | digital, engl. OF, 15 Min.
Ein heißer, intimer Raum. Zwei Jungs treffen sich in der Sauna und reagieren sich ab. Plötzlich wird ihnen klar, wo sie eigentlich sind: eine ausweglose Situation.
Straight Sex
Straight Sex
Mouncey Fergusson, USA 2003; engl. OF, 16mm, 8 Min.
Wie war das noch mit den Bienen? Das Thema macht schon gemeinen Männern und Frauen Probleme; wie soll das dann gut gehen, als Beth beschließt, ihr schwuler Freund Allen solle der Erzeuger ihres Kindes sein.
Straight Sex
Straight Sex
Mouncey Fergusson, USA 2003; engl. OF, 16mm, 8 Min.
Kinderkriegen macht schon gemeinen Männern und Frauen Probleme; wie soll das dann gut gehen, als Beth beschließt, ihr schwuler Freund Allen solle der Erzeuger ihres Kindes sein. Brächte doch einfach der Storch die Kinder!
Stuck
Stuck
Jamie Babbit, USA 2002, 35mm, OF, 8 Min.
Amerikanisches Hinterland. Zwei alte Lesben stehen auf, zanken sich etwas und fahren mit dem Auto weg. Als sie ein kleines Mädchen überfahren, bahnen sich 20 Jahre Beziehungsfrust und Enge ihren Weg.
Summer
Summer
Summer
Summer
Hong Khaou, England 2006, 35mm, OF, 9 Min.
Der 16-jährige Leung hat das verzweifelte Bedürfnis, seinen Kumpel Will zu küssen. Er inszeniert einen Kampf, und mitten im Getümmel erfüllt er sich seinen Wunsch. Aber Will ist wenig begeistert. Zunächst.
Sunday Morning
Sunday Morning
Sunday Morning
Robert Farrar, Großbritannien 2001, 35mm, OF, 15 Min.
Ein wunderschöner, sonniger Sonntagmorgen. Die Obertucke Matthew bereitet für seinen Macho-Lover Dominique Frühstück. Statt sich zu freuen beschwert dieser sich nur und ohrfeigt ihn. Im Laufe des Tages wird es noch eine Stufe härter. Dominique befiehlt Matthew nicht nur ihn ständig zu bedienen, sonder auch, sich hinter ihn zu stellen. Er könne nicht essen mit ihm im Blick. Auf Matthews zaghafte Weigerung hin fesselt Dominique ihn und fickt ihn ziemlich grob auf dem Esstisch. Aber wissen wir damit schon alles über ihre Beziehung?
Surfing
Surfing
Britta Isabel Lang | Österreich 2012 | digital, 14 Min.
Ein ungewöhnliches Gästebuch, ein doppelter Plan und eine Komplizin, die zur Gegenseite überläuft.
Suspenders
Suspenders
girlswholikeporno | Spanien 2006 | DVD, 2 Min.
Suspenders ist das englische Wort für Hosenträger, und wie das Wort schon aussagt: Mensch trägt damit Hosen. "girlswholikeporno" – eine Lesbentransgendergruppe in Spanien, die der konventionellen Pornoindustrie mit provokanten Filmen, Bildern und Workshops die Stirn bietet – zeigen uns ihre ganz eigene Verwendung von Suspenders.
Switch to where the flavour is
Kerstin Ahlrichs, D 1997, Beta, 4 Min.
Per Zufall hört Brigitte von ungeklärten Morden an der Schillingbrücke. Dort angekommen wird sie in bizarre Ereingnisse verwickelt, die ihrem Leben eine unerwartete Wendung geben.
Target Audience
Target Audience
Target Audience
Target Audience
David Kittredge, USA 2002, 35mm, OF, 12 Min.
Zwei Teenager hängen beim Spätprogramm vor der Glotze. Während einer von beiden schon weggedöst ist, geschieht das Unfassbare: Die Sendung "Great to be Gay" beschreibt das tolle, befreite Leben als Schwuler oder Lesbe. Sollte es sich doch gelohnt haben so lange wach zu bleiben? Unser pubertierender Fernsehzuschauer wagt erste zaghafte Schritte.
telling-story
telling-story
telling-story
telling-story
Alexander Ritter | Deutschland 2007 | DVD, 20 Min.
Amor ist 17, kommt aus Moskau und lebt seit 15 Monaten in Deutschland. Er sehnt sich nach Liebe und Zuneigung, er- drückt seine Freunde aber damit. Seine Gefühle fahren Achterbahn und das selbe macht er mit seinen Freunden. – Wer genau hinschaut, dürfte einige Orte er- kennen; TELLING-STORY ist in Karlsruhe entstanden.
The Armoire
The Armoire
The Armoire
Jamie Travis | Kanada 2009 | digital, dt. UT, 22 Min.

„10, 9, 8, 7“ Die Geschichte beginnt ganz harmlos „6, 5, 4“ mit einem Versteckspiel. „3, 2, 1“ Aaron muss Tony suchen. „Ich komme.“ Aber Tony ist gar nicht mehr da. – Was als Spiel begonnen hat, wird schnell ein Fall für die Polizei und die Medien.

Wie ist Tony verschwunden? Welches Geheimnis birgt die Vergangenheit von Aaron und Tony? Welche Rolle spielt der markante Wandschrank in Aarons Kinderzimmer?

Dieser zauberhaft-mystische Film besticht mit surrealer Atmosphäre und raffinierter Erzählstruktur.

The Bus Pass
The Bus Pass
Narissa Lee|USA 2010, Digital|engl. OF, 4 Min.
Wird sie es wagen, ihre Traumfrau anzusprechen und sie nach ihrer Telefonnummer zu fragen?
The Duck`s Migration
The Duck's Migration
Omar Hidalgo | Chile/USA 2012 | digital, engl. UT, 15 Min.
Die Familie von Alphonse wohnt mittlerweile in Paris, die von Jeremy nach wie vor in Brooklyn, wo ihn Alphonse für einige Wochen besucht. Ihre Freundschaft reicht lange zurück, und doch hat sich dieses Mal etwas verändert. Jeremy, völlig absorbiert von seinem Schulreferat über den Vogelzug von Stockenten, weiß die verliebten Blicke seines Freundes nicht zu deuten.
The grass is greener
The grass is greener
The grass is greener
The grass is greener
Amanda Raine, England 1999, 16 mm, OF, ? Min.
Eine Butch und ein schwuler Transvestit treffen sich anlässlich eines Wochenendurlaubs für Singles zufällig in einem Wohnwagen auf der grünen Wiese. Ein amüsanter Exkurs über Toleranz innerhalb der lesbisch-schwulen Bewegung.
The Green Hour
The Green Hour
The Green Hour
Nicole Kassell, USA 2001, 16 mm, OF, 25 Min.
THE GREEN HOUR kann mit „Stunde der Entscheidung“ übersetzt werden. In dieser verliebt sich eine junge Mutter zum ersten Mal in eine Frau - das löst eine ganze Kette von Ereignissen aus.
The Island
The Island
The Island
The Island
The Island
Trevor Andersen | Kanada 2008 | digital | OF | 5 Min.
Das kommt dabei raus, wenn man die schlimmsten Verwünschungen beherzigt. – Eine augenzwinkernde und bisweilen politisch unkorrekte Abrechnung mit Schwulenhassern.
The nearly unadventurous life of Zoë Cadwaulder
The nearly unadventurous life of Zoë Cadwaulder
The nearly unadventurous life of Zoë Cadwaulder
Buboo Kakati, USA 2004; engl. OF, BetaSP, 12 Min.
Spätestens als ihre Eltern von einem Meteoriten erschlagen werden, ist für Zoë klar, dass ihr weiteres Leben von Katastrophen geprägt sein wird. Sie muss sich gegen mögliche Unfälle wappnen: mit einem roten Fahrradhelm.
The Queen
The Queen
The Queen
Christina Choe|USA 2009|digital, engl. OF, 8 Min.
Bobby hilft nach der Schule seiner Mutter in ihrer Chemischen Reinigung aus. Sie hofft darauf, dass es ihr Sohn einmal besser haben wird und auf die Uni geht. Doch Bobby träumt von ganz anderen Dingen.
The Tampon Manual
The Tampon Manual
Saeron Seong, Südkorea 2001, VHS, engl. UT, 13 Min.
Wie und wozu frau einen Tampon so alles benutzen kann: In THE TAMPON MANUAL erhalten wir eine Anleitung zur korrekten Hygiene und erfahren viel über die weibliche Anatomie. In bezaubernder und dennoch verwegener Weise präsentiert sich hier eine Gebrauchsanleitung und wirbt für die Vorteile des Tampons während der Menstruation sowie als wertvolles Masturbations-Gerät. Ein absolut ernst gemeinter Aufklärungsfilm aus Südkorea.
The Wilding
The Wilding
The Wilding
The Wilding
The Wilding
Grant Scicluna|Australien 2011|Digital, engl. OF, 15 Min.
Ein Jugendgefängnis im australischen Nirgendwo. Malcolm und sein Zellengenosse Tye sind ein Paar. In der rauen Welt der Häftlinge bleibt diese Tatsache nicht unentdeckt. Demütigungen und Schlägereien sind an der Tagesordnung. Als Malcolm den Freigängerstatus erhält, wird ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt. Denn wenn er seinem Freund in Gewaltsituationen beisteht, riskiert er, seinen Freigängerstatus wieder zu verlieren.
Toilet Tango
Toilet Tango
Gerry White, Großbritannien 1997, 35mm, 7 Min.
Lust und Schrecken einer verwinkelten Klappe. Ein junger Voyeur steht auf erstaunliche Dinge. Ein klassisches Thema mit überraschender Pointe.
Tom
Tom
Gabriela Zeugin|Schweiz 2011|Digital, dt. OF, 6 Min.
Tom ist frisch verliebt in seinen ersten Freund Manuel. Mit ihm plant er auch gemeinsame Ferien, doch dann kommt alles anders.
Tom Clay Jesus
Tom Clay Jesus
Hoang A. Duong, USA 2000, 35mm, OF, 17 Min.
Tom und Clay laufen sich in einem Waschsalon über den Weg. Ein Blick – und die Sache ist klar. Danach geht Tom seiner Wege, aber Clay möchte mehr. So verirrt sich in die schwule Welt von schnellem Sex und Anonymität eine kurze, romantische Verliebtheit. Ein erotischer Leckerbissen.
Torten im Sand
Torten im Sand
Torten im Sand
Christoph Scheermann | Deutschland 2010 | digital, 16 Min.
Liebe kann Berge versetzen. Aber auch Flüsse, Täler und Wälder? Tim und Julian lieben sich, haben aber keinen befriedigenden Sex miteinander. Grund genug, eine Beziehung aufzugeben?
Tough Girls Don`t Dream
Tough Girls Don't Dream
Zsófia Zsemberi|Ungarn 2010|digital, engl. OF, 10 Min.
Die Welt hat sich verändert. Man hat nur 24 Stunden am Tag, warum sollte man sie nicht vollständig nutzen? Die Menschen schlafen nicht mehr, und so träumen sie auch nicht. Aber, da sie es vermissen, bezahlen sie dafür, in „Schlafbars“ Träume anzuschauen, die von professionellen Träumern geträumt und aufgezeichnet wurden. Um so eine „Träumerin“ geht es hier, eine einsame Frau, die eine Frau sucht, um Träume und Leben mit ihr zu teilen.
Transient
Transient
Transient
Transient
Craig Boreham, Australien 2004, 35mm, OF, 9 Min.
In stimmungsvollen Momentaufnahmen erzählt TRANSIENT die Geschichte einer Urlaubsliebe: Daniel und John lernen sich auf einer Reise in Südostasien kennen. Zurück in Australien wird es jedoch immer schwieriger, ihre Gefühle in den Alltag hinüberzuretten.
Türkischer Honig
Türkischer Honig
Rudolph Jula, Deutschland 1997, Beta, 29 Min.
Florian ist nach Berlin gekommen, um Architektir zu studieren und in das prickelnde Nachtleben der Großstadt einzutauchen. Auf einem seiner Streifzüge trifft er Attila, einen jungen Türken, der in einem Dönerladen arbeitet. Liebe auf den ersten Blick. Doch das wäre ja alles viel zu einfach. Ulrike, die schüchterne Mensaangestellte mit einem Faible fürs Mystische will mit Florian zu einer kosmischen Einheit verschmelzen. Seht selbst, was dabei herauskommt.
Twende
Twende
Lindsay Sanner | Norwegen 2010 | Digital, engl. UT, 23 Min.

Eine kleine norwegische Kneipe am Meer. Zwei Paare. Das eine Mitte zwanzig und auf der Durchreise, das andere jenseits der Vierzig und ganz in der Nähe auf einem gemütlichen alten Bauernhof zu Hause. Durch ein Missverständnis geraten die beiden Pärchen aneinander, kommen zunächst ins Streiten, dann ins Gespräch. Denn die beiden Frauen haben auf jeden Fall eine Sache gemeinsam: sie sind nicht auf den Mund gefallen.

Während ihre männlichen Begleiter sich zusehends langweilen, finden die streitlustigen Frauen mehr und mehr Gefallen an ihrem wortgewandten Schlagabtausch und aneinander. Der Wein fließt in Mengen, die Luft beginnt zu knistern, ein lauer Sommerabend geht zu Ende.

TWENDE ist ein subtiler und höchst bemerkenswerter Film mit Lust an Sarkasmus und fantastischen Bildern. Lindsay Sanner gewann damit 2009 den Preis für den besten Spielfilm auf dem Minimalen Short Film Festival im norwegischen Trondheim und lässt auf eine verheißungsvolle Zukunft der Filmemacherin hoffen.

Twisted Sheets
Twisted Sheets
Chris Deacon, Can 1996, 16mm, OF, 14 Min.
Ausgerechnet als sie ungekämmt und im Nachthemd nur schnell mal eben in den Supermarkt springt, begegnet sie ihrem Ex-Lover und dessen neuer, äußerst attraktiver Freundin. Surprise, surprise - in einer Lesbenbar begegnet sie eben genau dieser wieder.
Two Girls Against The Rain
Two Girls Against The Rain
Two Girls Against The Rain
Sao Sopheak | Kambodscha 2012 | digital, engl. UT, 11 Min.
Eine bezaubernde, Mut machende und berührende Dokumentation über ein lesbisches Paar in Kambodscha. Die beiden Frauen, jetzt Ende 50, haben sich während der Schreckensherrschaft der Roten Khmer in den 1970-er Jahren kennen gelernt. Heute leben sie in einem Dorf in Süd-Kambodscha. Sie haben keine eigenen Kinder, zogen jedoch einige Nichten und Neffen auf. Lange Zeit mussten sie gegen die Ablehnung der Dorfbewohner und ihrer Familien kämpfen, aber ihre tiefe Verbundenheit miteinander und ihre innere Kraft haben alle Widerstände überwunden.
Two Minutes After Midnight
Two Minutes After Midnight
Séamus Rea, Großbritannien 2003; engl. OF, 35mm, 12 Min.
Zuwenig Muckis, kein Sixpack und die falschen Sneakers? — John hat die einmalige Chance, sich mit einem Zauberring in die Traumtypen der Kerle zu verwandeln, die er gleich anbaggern wird. Aber nur bis Mitternacht…
Une nuit ordinaire
Jean Claude Guiguet, Frankreich 1996, 35 mm, franz. OmeU, 7 Min.
Eine laue Sommernacht in Paris. Laurent radelt pfeifend zu seinem Lover. Ein Rendevouz wie alle anderen?
Vecinas
Vecinas
Eli Navarro | Spanien 2012 | digital, engl. UT, 15 Min.
Tauschgeschäfte unter Nachbarinnen. Ein quirliges Vabanquespiel, bei dem schließlich alle auf ihre Kosten kommen.
Vibracall
Vibracall
Vibracall
Vibracall
Esmir Filho | Brasilien 2006 | DVD, engl. UT, 5 Min.
Der Titel lässt schon auf viel schließen! Zwei Freundinnen, die sich den Unterricht versüßen!
Viðrar Vel Til Loftárása
Stefan Arni, Siggi Kinski|Island 2001|DVD, OF, 7 Min.
Erinnerungen an ein Fußballspiel in den 50er Jahren, an die ersten Zeichen der Zuneigung zwischen zwei Team-Kameraden, das Tor, den Freudentaumel und den innigen Kuss. – „Gutes Wetter für einen Luftangriff“ bedeutet der Titel dieses Musikvideos der isländischen Band Sigur Rós.
Watching Lesbian Porn
Watching Lesbian Porn
Watching Lesbian Porn
Dayna McLeod, Kanda 2001, VHS, OF, 10 Min.
Was wir schon immer über Lesben-Pornos wissen oder auch nicht wissen wollten, aber auf jeden Fall nie zu fragen wagten. Hier wird es uns ausführlichst dargelegt. Noch Fragen?
Wer Ich Glücklich Bin
Wer Ich Glücklich Bin
Maria Pavlidou|Deutschland 2012|Digital, dt. OF, 25 Min.
Die 16-jährige Alicia wohnt in einer betreuten WG und soll ab heute ihr Zimmer mit einem Jungen teilen. Doch Mika ist irgendwie anders…
We're Talking Vulva
Shawna Dempsey, USA 1990, 16mm, OF, 5 Min.
Eine erheiternde Rock'n'Rap Tour durch weibliche Genitalien, eine "groovy" Führung durch Fragen, die frau sich schon immer gestellt, aber nie zu fragen wagte - oder vielleicht doch ...?
What Hot Guy?
What Hot Guy?
What Hot Guy?
Mary Thompson|USA 2006|BetaSP, OF, 4 Min.
Da kriegst du mal eine Traumfrau ins Bett... und verschläfst den besten Sex deines Lebens.
Whatever It Takes (Be´einaim Atsumot)
Whatever It Takes (Be´einaim Atsumot)
Whatever It Takes (Be´einaim Atsumot)
Whatever It Takes (Be´einaim Atsumot)
Adi Halfin, Israel 2004, 16mm, engl.UT, 18 Min.
Das Ende einer Beziehung: Die labile Maya kann nicht begreifen, dass Tamar sie verlässt. Um sie zu halten, geht sie bis zum Äußersten. Eine harte und realistische Abrechnung mit dem "Klammereffekt" in einer Langzeitbeziehung.
Why I`ll never trust you
Why I'll never trust you
Cassandra Nicolaou, Kanada 1995, 11 Min.
Spät nachmittags an einem heißen Sommertag. Zwei Frauen liegen nach dem Sex noch im Bett, lachen und plaudern. Alles in bester Ordnung, bis die eine ein Telefongespräch führt. Nichts ist mehr so, wie es scheint.
Women in black
Amanda Raine, England 1997, Video s/w, OF, 8 Min.
Sie kamen, um die Erde vom Abschaum des Universums zu befreien ...
World of Women
World of Women
Monica Nolan, USA 1996, OF, 16mm, 8 Min.
Leidenschaft, Dramatik, Eifersucht: Wir erhaschen einen Blick auf das Leben dreier Frauen in den 50er Jahren, so wild und turbulent, wie es nicht einmal ein Groschenroman hätte schildern können. Was wäre das für ein Spielfilm geworden…
Wunderlich Privat
Wunderlich Privat
Aline Chukwuedo|Deutschland 2007|35mm, 9 Min.
Herr Wunderlich bezieht Sozialhilfe, aber mit Besuchern vom Amt hat er nicht gerechnet. Die fragen sich, warum Herr Wunderlich seine Lebensgefährtin nicht ordnungsgemäß angemeldet hat.
Ynglinge
Ynglinge
Mikkel Munch-Falls|Dänemark 2006|DVD, engl. UT, 24 Min.
Drei Jugendliche auf einem Rastplatz. Nicht auf der Klappe, sondern versteckt hinter Büschen. Sie registrieren peinlich genau, wer dort auf die Toilette geht und wie lange. Mit der Videokamera sind sie auf der Pirsch. Was zunächst wie pubertärer Zeitvertreib aussieht, hat einen ernsten Hintergrund: Mit den Videobändern lässt sich locker Geld erpressen.

Regisseur Mikkel Munch-Falls wird nun in seinem Film selbst zum Voyeur, langsam nähert er sich seinen Protagonisten an. Am Ende geht dann alles Schlag auf Schlag, und wir können aufatmen: Doch nur ein dummer Jungenstreich!
You Fake
You Fake
Maureen Bradley, Kanada 2003, DVD, OF, 7 Min.
Frauen täuschen schon mal einen Orgasmus vor. Moment mal! Heteras täuschen schon mal einen Orgasmus vor! Oder täuschen wir uns da?
Zen and the Art of Landscaping
Zen and the Art of Landscaping
David Kartch, USA 2000, 35mm, OV, 17 Min.
Der Landschaftsgestalter Zen sieht aber auch wirklich zum Vernaschen gut aus. Wen wundert‘s da, dass die Hausherrin ganz scharf auf ihn ist. Nur bleibt der kleine Ausrutscher nicht ohne Folgen, werden die beiden doch vom Sohn erwischt.