Orte & Preise | Studio 3 | Impressum
vom 30. September bis 5. Oktober 2013
Poco più di un anno fa

poco_piu_di_un_anno_fa
poco_piu_di_un_anno_fa
Marco Filiberti, Italien 2002, 35mm, 105 Min.
2014 dreht ein TV-Team eine Dokumentation über den berühmten schwu- len Pornostar Ricky Kandinsky. Das war der Künstlername von Riccardo Soldani,der 2000 unter nie geklärten Umständen tot in einem Hotelzimmer aufgefunden wurde. Das Filmteam hat Soldanis älteren Bruder Federico und verschiedene Zeitzeugen ausfindig gemacht, die sich an die letzten Mona- te Ricky Kandinskys erinnern. Südfrankreich, 1999. Elf Jahre nach dem Tod der Mutter ist der Vater der Brüder gestorben und Federico und Ricky treffen sich nach langer Zeit auf dem elterlichen Schloss. IhrVater, ein Italiener, hatte viele Jahre zuvor in den französischen Hochadel eingeheiratet, um Nachforschungen über seinen plötzlichen Reichtum zuvorzukommen.Vom einstigen Besitz ist nicht mehr viel übrig und Federico begleitet Ricky zurück nach Rom, um sich mit den Anwälten des Vaters zu beraten. Er wohnt bei Ricky,von dem er nichts weiß, außer dass sein jüngerer Bruder offenbar keine Geldsorgen kennt, luxuriös wohnt und zudem eine wunderschöne Freundin hat. Eher zufällig stößt Federico auf ein Pornomagazin mit Fotos seines Bruders. Die Brüder die sich fremd geworden waren, sind sich wieder näher gekom- men, als ein Autounfall ihr Leben verändert. Vor ihren Augen stirbt eine junge unverheiratete Mutter. In den folgenden Wochen freundet sich Ricky mit Plapla, dem sechsjährigen Sohn der Toten, an. Er will den Jungen adop- tieren, was dessen Großeltern gerichtlich verhindern, als sie von Rickys Beruf erfahren. Die schlechte Nachricht erreicht Ricky, als er bei seinem Bruder in Frankreich ist. Am nächsten Morgen wird Ricky in seinem Hotelzimmer tot aufgefunden. 14 Jahre später dreht Plapla einen Film über den Mann, der sein Vater werden wollte.