Orte & Preise | Studio 3 | Impressum
vom 30. September bis 5. Oktober 2013
Head On

head_on
head_on
Ana Kokkinos, Australien 1998, 35mm, dt. UT, 105 M
Kopfüber in die Nacht stürzt sich der 19jährige Ari. Rastlos lässt er sich durch die Strassen Melbournes treiben. Raus aus der spießigen Enge alter griechischer Traditionen und seiner einengenden Familie. Ari nimmt jeden, den er kriegen kann: Junge geile Typen, schmierige Seemänner. Eine atemlose Flucht nach vorn, ein wilder, ungezügelter Schrei nach Liebe. »Head On« fesselt von der ersten Minute an mit groben, kraftvollen Bildern. Jeder Blick aus Aris tiefgründigen Augen und jedes winzige Detail elektrisieren. Regisseurin Ana Kokkinos (Only the Brave) hat ihr komplexes Skript mit bravouröser Direktheit, faszinierender Energie und schmerzhafter Spannung umgesetzt. Die tour-de-force eines griechisch-stämmigen Australiers zwischen verstaubter Familientradition und schwuler Identität ist so pulsierend und kraftvoll in Szene gesetzt, dass man sich ihr kaum entziehen kann.